Der Professor für Zoologie und Didaktik der Heinrich-Heine-Universität hält am ersten Weltbienentag am 20. Mai einen Vortrag bei uns in der VHS.

Foto: Klaus Lunau

Sie waren Leiter des Institutes der Sinnesökologie an der HHU. Was beinhaltete Ihre Arbeit dort?

Ich bin seit März diesen Jahres pensioniert. Aber ich betreue noch drei Doktoranden, deren Themen meine Arbeit sehr gut charakterisieren: Farbpräferenzen bei Stachellosen Bienen, eine artenreiche und diverse Gruppe sozialer Bienen in den Tropen. Florale Filter gegenüber Bienen, also Anpassungen von Blüten, die dafür sorgen, dass nur bestimmte Bienen die Blüten nutzen können; auf diese Weise sorgen die Blüten dafür,
geeignete Bestäuber aus dem Angebot von Blütenbesuchern zu filtern, denn vor allem Bienen bringen nicht nur Pollen von Blüte zu Blüte und bestäuben damit die Blüten, sondern sammeln auch große Mengen Pollen als Proteinquelle für ihre Larven; daher lohnen sich bienenspezifische Filter für Blüten, um mehr Pollen zur Bestäubung zu bringen. Reaktion von Hummeln auf Symmetrieeigenschaften von Blüten; welche Eigenschaften von Blüten sorgen dafür, dass Bienen an einer ganz bestimmten Stelle auf der Blüten landen, die für die Bienen optimal für die Nektaraufnahme und für die Blüte optimal für die Pollenübertragung ist; ein wichtiges Ergebnis dieser Arbeit ist es, dass Blütenpflanzen die ganze Diversität der Bienen nutzen und viele der 20.000 weltweit vorkommenden Bienenarten entsprechend spezialisiert sind; beispielsweise können Hummeln, aber nicht Honigbienen Tomaten bestäuben. Inhalt meiner Arbeit ist es, Blüten als Signal für verschiedene Blütenbesucher, Bienen, Schwebfliegen, Kolibris, zu verstehen.

Haben Sie bestimmte Forschungsschwerpunkte?

Ja, der Schwerpunkt meiner Arbeit sind Blütenfarben sowie Farbensehen und Farbpräferenzen von Blütenbesuchern. In diesem Zusammenhang untersuche ich Pollen imiitierende Blütenmale als das artenreichste Mimikrysystem (Anm.: Mimikry meint die Ähnlickeit einer Art zu einer anderen) der Welt und versuche Blüten mit den Augen der Blütenbesucher zu sehen, die im Falle der Bienen blind für rotes Licht, aber empfindlich für ultraviolettes Licht sind. Dazu stelle ich eine Methode der Falschfarbenfotographie von Blüten in Bienensicht vor.

Wieso ist ein Weltbienentag so wichtig?

Bienen haben ein gutes Image, denn sie sorgen für die Bestäubung der meisten Blütenpflanzen und tragen damit auch entscheidend zu unserer Ernährung bei. Viele Arten von Bienen im Besonderen und Insekten im Allgemeinen sind heute vom Aussterben bedroht oder ihre Bestände sind rückläufig. Ein Weltbienentag kann dabei helfen, die Bevölkerung für die unverzichtbaren Aufgaben von Bienen und Insekten in den terrestrischen Ökosystemen zu sensibilisieren.

Das Insektensterben ist ein sehr aktuelles Thema. Was kann ich als Einzelperson dagegen tun?

Jeder kann mithelfen, die Ursachen des Insektensterben zu bekämpfen. Möglichkeiten liegen in der Auswahl der Nahrungsmittel, bei der auf den Einsatz von bienen-, bzw. insektenverträglicher Methoden geachtet werden kann. Politik und Wissenschaft sind gefragt, die Wirkungen von Insektiziden zu prüfen und zu regulieren. Wähler, sind gefragt, eine entsprechende Potitik und Wissenschaftsförderung zu unterstützen. Die Reduktion des Flächenverbrauchs fängt im eignen Garten an und umfasst Verzicht auf Insektizide, Verzicht auf Bodenversiegelung durch Schotter, Mulch, Kunstrasen oder Plastikfolie und die daraus erwachsende Freude an einer belebten Natur.

Was wünschen Sie der Volkshochschule zum 100. Geburtstag?

Ich wünsche der VHS ein sehr gutes Gespür für notwendige Denkanstöße in unserer Gesellschaft und damit auch einen signifikanten Beitrag für unsere Zukunftsfähigkeit zu leisten.

Hier könnt ihr euch für unsere kostenlose Veranstaltung anmelden: https://www.duesseldorf.de/vhs/100jahre/100-veranstaltungen.html?kathaupt=11&knr=S343195&kursname=Rettet+die+Bienen+-+Fakten+und+Gedanken+zum+ersten+Weltbienentag&katid=649

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s